Philosophie

Das Mittelmeer nach München holen – das war unsere Intention, als wir Ende 2012 die hiesige Fischkneipe eröffneten. Mitten im quirligen Glockenbachviertel sollte ein Wohlfühl-Lokal entstehen, das in all seinen Facetten mediterranes Flair versprüht. Mit frischestem Fisch, wunderbaren Weinen, lockerer Atmosphäre – eben all dem, was man an der Mittelmeer-Küche und dem dazugehörigen Lebensgefühl so schätzt.

Heute steigt man diese zwei kleinen Stufen hinauf ins Lokal und beginnt schon bei der Begrüßung seinen persönlichen Kurz-Urlaub am Mittelmeer. Echte portugiesische Wandfließen und südländische Musik untermalen das authentische Ess-Erlebnis, das voll und ganz im Zeichen der Fische und Meeresfrüchte steht. Immer frisch, immer unterschiedlich, immer von hoher Qualität – und immer einfach zubereitet. Kein vierfach gewendeter Hokuspokus an Irgendwas-Gelee, sondern pur und ehrlich auf den Punkt gebrachte Leibspeisen in spe.

Dazu passt das Ambiente: Wie es sowohl in Fischerkneipen am Mittelmeer als auch im Glockenbachviertel eben so üblich ist, geht Gemütlichkeit über Vornehmheit. Kein Fischmesser gleicht dem anderen, alte Thunfischdosen dienen als Deko und die Industrielampen sind so gedimmt, dass niemand beim Essen im Scheinwerferlicht sitzen muss. Abends kann es auch mal etwas lebhafter werden. Dann wird schnell wieder klar, warum München auch die nördlichste Stadt Italiens genannt wird. In der Fraunhoferstr. 13 liegt die Weltstadt am Herz jedenfalls immer am Mittelmeer.